2500 Baden

Weikersdorfer Platz 1

Führungen

Führungen


Gerne führen wir Sie durch das Rollettmuseum.
Machen Sie sich mit uns einen Termin aus.

Rollettmuseum TeamRM team

 

Angebote für Kinder und Schulklassen

Allgemeine Museumsführung für alle Schulstufen

Individuelle Schwerpunkte möglich.

Lehrplangerechte Themenführungen für Volksschulklassen zum Sachkundeunterricht

Jede der vier Führungen ist auch einzeln buchbar, jederzeit nach Vereinbarung möglich, Begleitperson erforderlich.

  • Steinzeit

Unsere Zeitreise führt uns 5000 Jahre in die Vergangenheit, als Baden erstmals besiedelt war. Die Menschen der Jungsteinzeit waren begeisterte Erfinder. Zusammen erkunden wir, welche Werkzeuge und Geräte schon damals benutzt wurden, um sich das Leben leichter zu machen. Wo genau befand sich das Steinzeitdorf? Was hat es mit den Gefäßen der Badener Kultur und der Königshöhle auf sich? Und wie klingt eigentlich eine Knochenflöte?

  • Römisches Baden

Vor 2000 Jahren war Baden Teil des römischen Reichs und hieß „Aquae“. Damals wurde die erste Quelle der Region entdeckt, deren Name heute noch an diese alte Zeit erinnert: die Römerquelle. Aber wie sah eigentlich die Therme aus, die über die Quelle gebaut wurde? Warum können wir lateinische Inschriften auf Gedenksteinen immer noch problemlos lesen? Und wie haben die alten Römer eigentlich ihre Verstorbenen bestattet – zum Beispiel im Vergleich zu den alten Ägyptern?

  • Ritter und Burgen

Jeder Badener und jede Badenerin kennt die berühmten Ruinen Rauheneck und Rauhenstein – insgesamt gab es in Baden einst sogar neun verschiedene Ritterburgen! Gemeinsam finden wir heraus, was heute noch von ihnen übrig ist. Außerdem betrachten wir eine Kanonenkugel aus nächster Nähe und machen einen Rundgang durch die verschiedenen Räume einer Burg. Habt ihr gewusst, dass es meist nur ein einziges beheiztes Zimmer gab, zu dem die Männer keinen Zutritt hatten?

  • Stadterhebung

1480 machte Kaiser Friedrich III das Dorf Baden zu einer Stadt. Damit hatten die Badener*innen neue Rechte und Pflichten. Anhand des Stadtmodells werden wir sehen, wo die Stadtmauer verlaufen ist und an welcher Stelle das „Lumpentürl“ eingebaut war. Welche Märkte gab es damals? Warum hatte der Turmwächter von St. Stephan immer eine rote Fahne bei sich? Und welche Katastrophen haben Baden im Laufe der Jahrhunderte heimgesucht?

 

Weitere Kinderführungen
  • Sagenführung: Von Rittersfrauen und Schwefelmännern (6 – 10 Jahre)

Menschen haben schon immer gerne Geschichten erzählt. Um die Stadt Baden ranken sich besonders viele wundersame und manchmal auch unheimliche Sagen. Gemeinsam werden wir einige davon bei einem Rundgang durch das Rollettmuseum kennenlernen. Und wer besonders mutig ist, darf am Ende mit Helm und Taschenlampe unsere Kletterhöhle erkunden!

  • Themenführung: Viele alte Knochen… (6 – 12 Jahre)

In Museen gibt es oft eine Menge alter Knochen und ausgestopfter Tiere zu sehen. Bei einem gemeinsamen Rundgang durch das Rollettmuseum erkunden wir, was ein uralter Mammutzahn, ein kleines Apothekenkrokodil und eine ägyptische Mumie mit Badens Geschichte zu tun haben. Am Ende kann in der Kletterhöhle sogar ein echtes Fuchsskelett aus nächster Nähe bestaunt werden!

  • Themenführung: Was man am Körper trägt – Bekleiden und Verhüllen im Spiegel der Zeit (10 – 18 Jahre)

Dialogorientierter Rundgang mit Originalobjekten aus dem Textilfundus.
Das Pflegen und Kultivieren des Körpers beschäftigt die meisten von uns täglich: Kleidung auswählen, anziehen, ausziehen, kämmen, duschen, schminken, rasieren oder parfümieren.
Schon in früheren Zeiten waren Mode und Haare wichtige Mittel des Selbstausdrucks. Ausgehend vom Alltag und den persönlichen Erfahrungen der Jugendlichen wollen wir erkunden, wie sich die Beziehung zu Mode und Körper verändert hat und inwieweit alte Denkmuster heute noch präsent sind. Im Zentrum stehen besondere Schätze aus unserer empfindlichen Textilsammlung. Wieso trug man Perücken? Woher kommt der Ausdruck „G`scherter“? Aus wie vielen Lagen Stoff besteht ein Biedermeierkleid? Und sehr vieles mehr!

 

  • Geburtstagsführung (6 – 12 Jahre)

Wolltest du an deinem Geburtstag schon immer etwas Besonderes machen? Zusammen erkunden wir die spannendsten Ecken des Rollettmuseums: schläft die alte Mumie noch in ihrem Sarkophag? Wer entdeckt den Schneckenkönig? Und was hat es mit der unheimlichen Schädelsammlung auf sich, die sogar einen Eisbärkopf beherbergt? Am Ende geht es natürlich in die Kletterhöhle, wo ein echtes Fuchsskelett auf uns wartet!
Dauer: 90 Minuten
Preis: € 70,- (bis 12 Kinder/Erwachsene). Jede weitere Person € 5,-.

 

Spezielle Themenführungen
  • Führungen oder Dialoge zu bestimmten Themengebieten gerne individuell nach Rücksprache.