Historische Fotos aus Baden bekommen ein neues Zuhause

2018 konnten vom Stadtarchiv Baden in einer Notbergung unzählige Kartons mit Glasplattennegativen aus dem Badener Fotoatelier Schiestl in der Antonsgasse 20 gerettet werden. Anton Schiestl (1872-1933) war einer der bedeutendsten frühen Fotografen Badens. Er war von 1897 bis 1933 tätig und fotografierte nicht nur Personen, sondern auch Gebäude, Stadtansichten, Landschaften und Ereignisse, vornehmlich in Baden.

Diese Unikate sollen für die Nachwelt erhalten und der Bevölkerung zugänglich gemacht werden. Nach der fachgerechten Restaurierung werden die alten Ansichten für Rechercheanfragen im Stadtarchiv zur Verfügung stehen, geplant ist auch eine Dauerpräsentation zahlreicher Motive in den Schauräumen des Rollettmuseums.

Wir danken für die Unterstützung: