Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

„Skulptur und Politik. Der Bildhauer Josef Müllner“ – Vortrag von Dr. Andreas Nierhaus

19. Oktober @ 19:00 - 20:00

Josef Müllner in seinem Atelier

Eine spannendes Thema, das Andreas Nierhaus, Lehrender an der Universität Wien und Kurator im Wien Museum in seinem Vortrag behandelt.
Das Wiener Lueger-Denkmal zählt aktuell zu den umstrittensten Erinnerungsorten im deutschsprachigen Raum. Sein Schöpfer, der Badener Bildhauer Josef Müllner, kommt in der Diskussion um das Denkmal meist nur am Rande, in Hinblick auf seine politische Orientierung und Nähe zum Nationalsozialismus vor. Seine motivisch außergewöhnlichen, häufig politisch aufgeladenen Werke abseits des Lueger-Denkmals sind dagegen weitgehend vergessen. Dabei zählte Müllner zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu den vielversprechendsten jungen Künstlern Wiens und wurde vom Industriellen Karl Wittgenstein gefördert. Sein Nackter Reiter, heute im Badener Kurpark aufgestellt, löste 1910 einen Kunstskandal aus. Früh erhielt Müllner eine Professur an der Akademie der bildenden Künste und konnte damit seinen Einfluss in Lehre und Kunstpolitik über das Ende der Monarchie hinaus für Jahrzehnte geltend machen.
Der Vortrag widmet sich ausgewählten Werken Müllners aus allen Schaffensperioden und stellt diese in den künstlerischen und kulturpolitischen Kontext ihrer Zeit.

Wir bitte um Reservierung unter 02252 86800-580 oder museum@baden.gv.at
Eintritt: € 7,-

Details

Datum:
19. Oktober
Zeit:
19:00 - 20:00

Veranstaltungsort

Rollettmuseum Baden
Weikersdorferplatz 1
Baden, Niederösterreich 2500 Österreich
Telefon:
(+43) 2252 86800 580
Veranstaltungsort-Website anzeigen