2500 Baden

Weikersdorfer Platz 1

Katalogblätter

Katalogblätter

Katalogblätter des Rollettmuseums Baden 

1. Hildegard HNATEK, Die Weltreise des Freiherrn von Doblhoff 1873/74, 98 Seiten (erschienen 2011)

2. Rudolf MAURER, Aquae – Padun – Baden. Eine Stadt an der Wiege Österreichs, 87 Seiten (erschienen 1996 – vergriffen), [PDF 18 MB]

3. Chistoph WIESER, 1945. Ende und Anfang in Baden, 99 Seiten (erschienen 1995/96 – vergriffen). Kann aus Copyright-Gründen nicht ins Internet gestellt werden!

4. Rudolf MAURER, Dr. Gall´s Schädelsammlung, 92 Seiten (erschienen 2008)

5. Rudolf MAURER, „zu besserer erkanntnus“. Hausnamen, Hauszeichen und Adreßangaben im alten Baden, 90 Seiten (erschienen 2012- vergriffen)

6. Christoph WIESER, Auf den Spuren der Weilburg. Badens verlorenes „Biedermeier-Schloß“, 26 Seiten (erschienen 1997 – vergriffen)

7. Walter PERKO, Johannes Mayerhofer (1859 – 1925). Maler – Bildender Künstler – Journalist. 40 Jahre Bildchronik Badens, 65 Seiten (erschienen 1997)

8. Rudolf MAURER, Das Bürgerspital,114 Seiten (erschienen 2013 – vergriffen),  [PDF 2,5 MB]

9. Hildegard HNATEK, Weibliche Handarbeiten, 8 Seiten + 4 Farbtafeln (erschienen 2003)

10. Hildegard HNATEK, Anton Hantl oder Joseph Kornhäusel? Die Baumeister Badens zur Biedermeierzeit, 37 Seiten (erschienen 1998)

11. Walter PERKO, Der Bildhauer Franz Vock (1883 – 1969), 31 Seiten (erschienen 1998)

12. Christoph WIESER, Baden 1938. Anschluß – Gleichschritt – Volksabstimmung, 42 Seiten (erschienen 1998 – vergriffen) Kann aus Copyright-Gründen nicht ins Internet gestellt werden!

13. Rudolf MAURER, Sisi’s Wege. Baden erlebt seine Kaiserin, 46 Seiten (erschienen 1999 – vergriffen),  [PDF 1,5 MB]

14. Rudolf MAURER, Die Augustiner-Urkunden des Stadtarchivs Baden, 62 Seiten (erschienen 1998)

15. Hildegard HNATEK, Die Badener Malerin Anna Winkler. Ein Nachlaß von 31 Gemälden, 12 Seiten (2. Auflage 2001)

16. Walter PERKO, Der akademische Bildhauer Josef Müllner (1879 – 1968), 48 Seiten (2. Auflage 2004 – vergriffen), [PDF 0,9 MB]

17. Rudolf MAURER, 5000 Jahre Baden. Andenken an das Rollettmuseum für Kinder und Junggebliebene, 20 Seiten (erschienen 2000)

18. Margareta KULDA, Hermann Rollett’s Goethe-Bildnisse, 50 Seiten (erschienen 1999)

19. Otto WOLKERSTORFER, Baden 1939. Das Tor zur Zerstörung. Der Alltag im Nationalsozialismus, 51 Seiten (erschienen 1999 – vergriffen),  [PDF 2,58 MB]

20. Eva REUTT, Graf Ossolinski und Baden. Ein polnischer Gelehrter als Schloßherr, 64 Seiten (erschienen 2001)

21. Otto WOLKERSTORFER, Baden 1940. Das erste Kriegsjahr. Die innere Front, 47 Seiten (erschienen 2000 – vergriffen), [PDF 5 MB]

22. Hildegard HNATEK, Gustav Schwartz von Mohrenstern. Der Wanderer mit dem Bleistift, 26 Seiten (2. Auflage erschienen 2000)

23. Rudolf MAURER, Allandgasse – Peterhof. Ein vergessener Vorort der Stadt Baden, 72 Seiten (erschienen 2000)

24. Rudolf MAURER und Otto WOLKERSTORFER, Gaudeamus igitur … Couleurstudentisches Leben in Baden, 64 Seiten (erschienen 2000 – vergriffen) Wird nicht online gestellt.

25. Magda RIEDL, „Also, Arbeit Ende nie!“ Weinbau zur Zeit meiner Eltern, 27 Seiten (erschienen 2000 – vergriffen,) [PDF 5,6 MB]

26. Rudolf MAURER, „… so ist mein Faust dein Tod!“ Die Konversion Friedrich Augusts von Sachsen und die polnische Glocke, 30 Seiten (erschienen 2000)

27. Rudolf MAURER, Versunkene Veste – vergessenes Dorf. Die Ortschaft Rohr bei Baden, 73 Seiten (erschienen 2000 – vergriffen)

28. Rudolf MAURER & Otto WOLKERSTORFER, … semper sint in flore. Couleurstudentisches Leben in Baden, Teil II, 40 Seiten (erschienen 2000 – vergriffen) wird nicht online gestellt)

29. Walter PERKO, Der Bildhauer Josef Kassin (1856 – 1931), 61 Seiten (2. Auflage 2001)

30. Rudolf MAURER, Die Untere Neustift. Eine uralte Vorstadt Badens, 75 Seiten (erschienen 2001 – vergriffen), [PDF 3,8 MB]

31. Alexander BRENNER & Otto WOLKERSTORFER, Für Staat und Kirche zum Tode verurteilt, Antifaschistische Freiheitsbewegung Österreichs, Ausstellungskatalog (erschienen 2001 – vergriffen), [PDF 7,4 MB]

32. Rudolf MAURER, „… keine Stadt, die ein solches Bad besitzt“. Das Badener Strandbad 1926 – 2001, 35 Seiten (erschienen 2001 – vergriffen),  [PDF 7,77 MB]

33. Walter PERKO, Der Badener Goldschmied Julius Meisel (1845 – 1904), 17 Seiten (erschienen 2001)

34. Eva BONFERT, Der Badener Graphiker Camillo Kubicek (1893 – 1978), 16 Seiten (erschienen 2001)

35. Gerhart WITHALM, Die Wirbeltierfossilien des Rollettmuseums Baden, 28 Seiten (erschienen 2002)

36. Rudolf MAURER, … ein Continuum mit Baaden. Schloß und Herrschaft Gutenbrunn (1291 – 2001), 149 Seiten (erschienen 2002)

37. Otto WOLKERSTORFER, Dem Krieg – dem Sieg verpflichtet. Baden 1941, 52 Seiten (erschienen 2001 – vergriffen), [PDF 3,83 MB]

38. Margareta KULDA, Hermann Rollett. Kindheit und Jugend (1819 – 1842), 23 Seiten (erschienen 2001)

39. KUNSTVEREIN BADEN & ROLLETTMUSEUM BADEN (Hg.), Im Zwischenraum der abgelagerten Zeit. Der Kunstverein Baden im Rollettmuseum, 30 Seiten / 22 Farbtafeln (erschienen 2002)

40. Hildegard HNATEK, Der Benediktiner Pater Rupert Helm. Begnadeter Gärtner und wahrer Menschenfreund in Leesdorf, 9 Seiten (erschienen 2002)

41. Friedrich de la Motte-Fouqué (Nacherzählung Rudolf MAURER, Illustrationen Barbara MÄRZWEILER), Das Märchen von Undine,  16 Seiten (erschienen 2002)

41a. Friedrich de la Motte-Fouqué/John Shirley, Undine – a Fairy Tale (engl. Übersetzung von Nr. 41)

42. Martina MARINELLI, Schnecken und Muscheln im Badener Meer, 28 Seiten (erschienen 2003)

43. Rudolf MAURER, „Der Baumgarten“. 700 Jahre Helferstorfergasse – Strasserngasse – Bahngasse – Hildegardgasse, 89 Seiten (erschienen 2003)

44. Margareta KULDA, Paul Tausig. Schriftsteller und Lokalhistoriker (1881 – 1923), 77 Seiten (erschienen 2003)

45. Otto WOLKERSTORFER, Baden 1942. Wir sparen für den Krieg. Der Krieg rückt näher, 52 Seiten (erschienen 2003 – vergriffen)  [PDF 10,72 MB]

46. Hommagen der Künstlervereinigung ASPEKT im Rollettmuseum. Malerei, Grafik, Skulptur, Objekt, Fotografie, Computer-Kunst. 52 Seiten (erschienen 2003)

47. Otto WOLKERSTORFER, Baden 1943. Der totale Krieg. Einzig die Kultur belebt, 68 Seiten (erschienen 2003 – vergriffen) [PDF 2,25 MB]

48. Monika FIRLA, Angelo Soliman. Ein Wiener Afrikaner im 18. Jahrhundert, 62 Seiten (erschienen 2004 – vergriffen)  [PDF 3,99 MB]

49. Angelika FUTSCHEK, Die Leesdorfer Babenberger-Bilder, 50 Seiten (erschienen 2004)

50. Rudolf MAURER, „Bürger im Wörth“. Geschichte einer Badener Vorstadt, 116 Seiten (erschienen 2004)

51. Rudolf MAURER, „Ein heiterer Tempel“ Die Geschichte des Badener Engelsbades, 30 Seiten (erschienen 2012 – vergriffen) [PDF 980 KB]

52. Hildegard HNATEK, Der Magier Max Reinhardt. Geboren in Baden bei Wien, 22 Seiten (erschienen 2005)

53. Rudolf MAURER, „Ein Dörfchen am Fuße des Kaltenberges …“ Die Ehem. Ortschaft Point bei Baden, 56 Seiten (erschienen 2005)

54. Rudolf MAURER, 525 Jahre Bürgerservice. Das Badener Rathaus 1480 – 2005, 68 Seiten (erschienen 2005)

55. Rudolf MAURER, Befreiung? Befreiung! Baden 1945-1955. Ein Quellenlesebuch, 108 Seiten (erschienen 2005 – vergriffen) [PDF 4,02 MB]

56. Rudolf MAURER, Die Wiener Vorstadt. Antonsgasse und Annagasse im Lauf der Jahrhunderte, 116 Seiten (erschienen 2005-vergriffen) [PDF 16 MB]

57. Rudolf MAURER, Anton Stoll. Der Badener Schulmeister und sein Freund Mozart, 38 Seiten (erschienen 2006)

58. Hans KREBITZ, Mozart lächelt. Vergleichende Porträtforschung, 16 Seiten (erschienen 2006)

59. Rudolf MAURER, Rote Rose, Goldener Hirsch. Die Volksbank-Häuser am Hauptplatz der Stadt Baden, 82 Seiten (erschienen 2006)

60. Rudolf MAURER (Hg.), In arte voluptas. Der akademische Maler Franz Markart (1892 – 1971), 14 + 16 Seiten (erschienen 2006)

61. Rudolf MAURER, Die Burg Baden. Ihre Herren – ihre Herrschaft, 89 Seiten (erschienen 2006 – vergriffen)  [PDF 9 MB]

62. Otto WOLKERSTORFER, Baden 1944 – 1945. Das Volk steht auf, der Sturm bricht los. Die Bomben kommen, 66 Seiten (erschienen 2006 – vergriffen) [PDF 1,8 MB]

63. Martina MARINELLI, Der Bezirk Baden – aus paläontologisch-geologischer Sicht, 106 Seiten (erschienen 2007)

64. Rudolf MAURER, Der Badnerberg. 1000 Jahre Weinbaugeschichte Badens, 114 Seiten (erschienen 2007 – vergriffen) [PDF 2,2 MB]

65. Rudolf MAURER, Die von Sass. Badener Beiträge zur Geschichte von Sooß, 30 Seiten (erschienen 2007 – vergriffen) [PDF 3,48 MB]

66. Luigi RIZZARDI, Stadtschamane. Werkauswahl 1982 – 2007, 76 Seiten (erschienen 2007 – vergriffen) Wird aus Copyright Gründen nicht online gestellt.

67. Rudolf MAURER, „STATVA HAEC ILLVSTRIS“. Geschichte und Geschichten um die Dreifaltigkeitssäule der Stadt Baden, 62 Seiten (erschienen 2007- vergriffen)

68. Rudolf  MAURER, Zu Baden auf der Freiung. Geschichte der Unteren Wassergasse 1341 – 2007,  98 Seiten (erschienen 2007)

69. Hildegard HNATEK & Rudolf MAURER, Badener Silhouetten von Moritz v. Schwind, 18 Seiten (erschienen 2008)

70. Rudolf MAURER, Kunst und Kunsthandwerk im Biedermeier. Die Badener Familie Kanz, 26 Seiten (erschienen 2008)

71. Rudolf MAURER, Baden und Oberwaltersdorf. Wege einer gemeinsamen Geschichte, 30 Seiten (erschienen 2008)

72. Rudolf MAURER, Vestenrohr und Karlstisch. Die Ritter von Rohr – ihre Burg – ihre Herrschaft in Sage und Geschichte, 62 Seiten (erschienen 2008 – vergriffen)

73. Rudolf MAURER, Denen Allen Gott der Allmechtig ein fröliche Aufferstehung verleihen wolle! Ein kleiner Führer durch den Friedhof der Pfarre Baden St. Stephan,  78 Seiten (erschienen 2008 – vergriffen) [PDF 1.84 MB]

74. Sonja WELLENHOFER & Rudolf MAURER, S wie „Schädling“. Neue Dokumente zur Verfolgung unerwünschter Bevölkerungsgruppen in Stadt und Bezirk Baden 1938-1945, 66 Seiten (erschienen 2008)

75. Rudolf MAURER, Vom Haunoldstal zum Tachenstein. Die 1000-jährige Geschichte des Mitterbergs,  90 Seiten (erschienen 2009 – vergriffen) [PDF 4,21 MB]

76.  Rudolf MAURER, Von Schwanen und Gärtnern, Bausteine zur Geschichte des Doblhoffparks, 34 Seiten (erschienen 2010)

77. Rudolf MAURER, Von Mönchen, Holzhackern und fürstlichen Jägern, Die Augustinerhütte in Sage und Geschichte, 29 Seiten (erschienen 2011 – vergriffen) [PDF 1,78 MB]

78.  Rudolf MAURER, Leiten, Wolfstal, Altes Haus; Geheimnisse um Ruine Scharfeneck und die Hauswiese, 74 Seiten (erschienen 2010 – vergriffen)  [PDF 4,8 MB]

79. Matthias SVOJTKA, Trilobita, Dreilapper, 38 Seiten (erschienen 2011)

80. Rudolf MAURER, Der Kalvarienberg, 50 Seiten (erschienen 2016)

81. Karl KLEEMANN, Korallen, 26 Seiten (erschienen 2011)

82. Josef BAUER, Die Leesdorfer Papierwaren-Fabrik (1881-1980), 42 Seiten (erschienen 2011 – vergriffen) [PDF  4,4 MB]

83. Rudolf MAURER, Der Badener Maler Hans Lang (1898-1971) Künstler – Wissenschaftler – Zeitzeuge, 66 Seiten (erschienen 2011)

84. Rudolf MAURER, Große Herren, kleine Leute. Das alte Leesdorf 1114  – 1800, 90 Seiten (erschienen 2011 – vergriffen) [PDF 12 MB]

85. Rudolf MAURER, Leesdorfer Hausgeschichten, Teil I: Die vor 1800 gegründeten Häuser, 81 Seiten (erschienen 2011 – vergriffen) [PDF 7 MB]

86. Johanna MAURER & Rudolf MAURER, Gestapo – Vertraulich! Die heimliche Kirchenverfolgung im Bezirk Baden 1938 – 1944, 78 Seiten (erschienen 2012)

87. Rudolf MAURER, Das neue Leesdorf 1800 – 1879 (mit einigen Ausflügen in die Gegenwart) + Leesdorfer Hausgeschichten II. Die nach 1800 gegründeten Häuser (erschienen 2012)

88. Dominik ZGIERSKI, Marx und Nibelungen, Die politische Lagermentalität der Ersten Republik in Baden bei Wien, 74 Seiten (erschienen 2013)

89. Günther SCHÜTZL, Jäger des verlorenen Ruhms, Die Biographie von Kurt Steiner-Belfanti, 130 Seiten (erschienen 2014)

90. Rudolf MAURER, Kaltenberg-Römerberg, 1000 Jahre zwischen Weinbau und Waldkultur, 94 Seiten (erschienen 2014)

91. Rudolf MAURER, Vom Rauberturm zum Sauerhof, 700 Jahre „Turm“ und „Thurngasse“/Sauerhofstraße, 90 Seiten (erschienen 2014 – vergriffen)

92. Dr. Margareta KULDA, Dr. Emil Rollett (1835-1923), Ein Badener Arzt als Wissenschaftler und Spitalsgründer in Wien,  58 Seiten (erschienen 2014)

93. ROLLETTMUSEUM, DR. KARL-RENNER MUSEUM FÜR ZEITGESCHICHTE (Hgg), Marianne Hainisch, Eine Frauenrechtlerin aus Baden, 30 Seiten (erschienen 2014)

94. Clemens ANDREASCH, Illegale politische Aktivitäten in Stadt und Bezirk Baden 1933-1938,  42 Seiten (erschienen 2014)

95. Ulrike KUNERT und Henriette POVSE, 130 Jahre Bildpostkarte in Österreich. Es war einmal – Ansichtskarten erzählen, 74 Seiten (erschienen 2015)

96. Dominik ZGIERSKI, Die Kurstadt unter dem Kruckenkreuz, Gemeindepolitik in Baden während der österreichischen Diktatur 1933 -1938, 168 Seiten (erschienen 2015)

97. Rudolf MAURER,  Im Tärffl oder auf der Gstätten, Vom Vorort Dörfl zum Stadtteil Friedenssiedlung, 86 Seiten (erschienen 2015 – vergriffen)

98. Hildegard HNATEK und Franz REITER, Fotografen in Baden von 1850 bis heute, 96 Seiten (erschienen 2015)

99. Rudolf MAURER, „Am Steinfeld bei der Lacken“ 1000 Jahre Baden Ost (Wienerstraße – Germergasse – Mühlgasse), 86 Seiten (erschienen 2015 – vergriffen)

100. Hans HORNYIK, Salomon von Piazzoni (1676 – 1741), Bauherr in Weikersdorf und St. Helena, 34 Seiten (erschienen 2015)

101. Peter PROKOP, Das Palais Esterházy in Baden bei Wien in den Tagebuch-Aufzeichnungen des esterházyschen Sekretärs Joseph Rosenbaum (erschienen 2017)

102. Rudolf MAURER, Weikersdorf. Vom Rittersitz zum Clubhotel. Vom Untertanendorf zur Katastralgemeinde, 118 Seiten (erschienen 2016)

103. Rudolf MAURER, Rauhenstein – St. Helena. Vom Bauerndorf zum „fashionablen“ Stadtteil Badens. 66 Seiten (erschienen 2017)

105. Clemens ANDREASCH, Das Wohltätigkeitshaus Baden. Die Geschichte des heutigen Badener Hofs 1805-1918, 72 Seiten (erschienen 2018)